top of page

Worauf beim Bau eines Hühnerstalls zu achten ist?

Aktualisiert: 22. Feb. 2022

Das Gesetz regelt nicht nur die Mindestfläche für ein Huhn sondern auch die Inneneinrichtung des Hühnerstalls. Künftige Hühnerliebhaber müssen daher auf allerlei achten bevor die Hühner einziehen können.

Eine abgedeckte Kotgrube mit den darüberliegenden Sitzstangen sorgt für saubere Hühnerfüsse.
So kriegen die Hühner nie schmutzige Füsse

Auf einem Quadratmeter haben sechs Hühner mit einem Körpergewicht von mehr als 2 Kilo Platz. Die Beschreibung im Tierschutzgesetz geht noch weiter damit sich die Hühner in der Nacht aufbäumen können brauchen sie einen 14cm breiten Sitzstangenplatz (#sitzstange). Im Gesetzt ist auch der Platzbedarf am Futterautomaten festgelegt. Drei Zentimeter sind am runden Futterautomaten und 1,5cm an der Rundtränke für jedes erwachsene Tier das Mindeste. Damit die Hennen beruhigt ihrem Eierlegegeschäft nachgehen können, braucht es für fünf Hennen ein Legenest. An die gesetzlichen Bestimmungen haben sich alle zu halten, mancher Rassegeflügelzüchter geht aber noch weiter und hat seine eigenen Grundsätze beim Hühnerstallbau. Halter von Rassen mit Federfüssen wählen ein etwas grösseres Hühnertürchen damit die Tiere gut aus dem Stall können. Einige installieren Vorrichtungen mit Kettchen damit keine Spatzen durch das Hühnertürchen in den Stall kommen. Anderen wiederum ist der vollautomatische Schieber, welche am Morgen das Türchen öffnen und am Abend bei Dämmerung schliessen, das wichtigste. Die Liste der wichtigen Punkte ist lang, ein Blick zu den Profis zeigt worauf in anderer Form es bei grossen Hühnerstallungen drauf ankommt.


“Bei Bau eines Hühnerstalls sollen keine Ritzen geschaffen werden. Spalten in einer Hühnerhauswand bieten ein Zuhause für Vogelmilben.

Darauf achten die Profis

Die Wirtschaftsgeflügelzüchter befassen sich sehr intensiv mit der Stallplanung (#huehnerstall), denn bei der Pflege von tausenden von Tieren kann das kleinste Detail in der Haltung schon erhebliche Auswirkungen zeigen. Im Lehrmittel der Geflügelzüchter vom Aviforum beginnt die Checkliste bereits bei der Standortwahl. Die Lage zur Himmelsrichtung und dessen Sonneneinstrahlung kann sicherlich auch beim Hobbyhalter berücksichtigt werden, denn Windexpositionen sind beispielsweise für einen Wintergarten nicht geeignet. Der Boden, die Wände und Decken müssen mit dem Hochdruckreiniger zu waschen sein. Dadurch ist auch eine gründliche Desinfektion der Stallung möglich. Eine glatte und fugenfreie Oberfläche wird empfohlen. Damit wird die Einnistung von Ungeziefer vermieden. In der Wirtschaftsgeflügelzucht wird die Wärmedämmung der Stallung berücksichtigt damit die Stalltemperatur möglichst ausgeglichen bleibt und für höchste Leistung sorgt.


459 Ansichten0 Kommentare
bottom of page